Historische Zeittafel

 

 

1920

Gründung des „Sportvereins 1920 Lollar“ im Juni des Jahres durch neun Lollarer Bürger.

Neben Fußball werden auch verschiedene leichtathletische Disziplinen betrieben.

 

1923

Um dem Sport eine breitere Basis zu geben, wird der Verein als Fußballabteilung dem

Turnverein angegliedert.

 

1929

Auf Wunsch der aktiven Fußballer trennt man sich vom Turnverein.

 

1931

Meister der A-Klasse und Aufstieg in die Bezirksliga.

 

1933

Abstieg in die A-Klasse.

 

1937

Aufstieg in die Bezirksklasse.

 

1939

Zusammenschluss aller Sporttreibenden Vereine in Lollar zur „Vereinigung für

Leibesübungen“.

1939 – 1946

wurde der Spielbetrieb beträchtlich eingeschränkt und kam zum Erliegen.

 

1946

Gründung der Sportgemeinde Lollar.

 

1950

Trennung der Fußballabteilung von der Sportgemeinde und Wiederaufnahme  des

alten Sportvereins unter dem neuen Namen „Sportverein Eintracht 1920 Lollar e.V.“.

1953

Aufstieg in die Bezirksklasse

 

1955

Abstieg in die A-Klasse.

 

1960

Aufstieg in die Bezirksklasse.

 

1964

Abstieg in die A-Klasse.

1965

Aufstieg in die Bezirksklasse.

 

1970

Gründung der Gymnastik-Abteilung.

 

1971

Gründung einer Damen-Fußballabteilung.

 

1972

Meister der Bezirksliga und Aufstieg in die damalige Gruppenliga.

1973

Abstieg in die Bezirksklasse.

 

1981

Abstieg in die A-Klasse. Die Damen Fußballerinnen werden Bezirksmeister und steigen in die

Landesliga auf.

1982

Die B-Jugend schafft den Aufstieg in die Landesliga-Nord.

 

1984

Die 1. Mannschaft wird Kreispokalsieger. Die Damenfußballabteilung wird aufgelöst.

Die A-Jugend steigt in die Landesliga-Nord auf.

 

1987

Die A- und B-Jugend werden aus finanziellen Gründen aus der Landesliga zurückgezogen.

 

1988

Abstieg in die B-Klasse.

 

1989

Aufstieg in die neu geschaffene „B1-Leistungsklasse“.

 

1990

Aufstieg in die A-Klasse Gießen.

 

1991

Qualifizierung für die Bezirksliga Gießen/Alsfeld.

 

1992

Aufstieg in die Bezirksoberliga.

 

1994

Die 1.Mannschaft belegt den 2.Tabellenplatz in der Bezirksoberliga und erreicht damit die

Relegationsrunde zur Landesliga. Dort wird der Aufstieg nur knapp verfehlt. Im letzten

Spiel benötigt die Eintracht zum Aufstieg lediglich noch einen Punkt, verliert aber gegen

den SV Wiesbaden.

 

2003

Abstieg in die Bezirksliga

 

2004

Gründung der Nordic Walking Abteilung

 

2006

Am 07.03.2006 verstirbt Fritz Abele im Alter von  86 Jahren.  Fritz Abele war seit 1978 bis

zu seinem Tod Ehrenvorsitzender der Eintracht Lollar. 

Die 1. Mannschaft wird Meister in der Bezirksliga und steigt in die Bezirksoberliga

auf. Die  2. Mannschaft wird Meister der B-Klasse und steigt in die A-Klasse auf.

Gründung einer Damen-Fußballmannschaft.

 

 

2007

Am 18.04.2007 verstirbt der Abteilungsleiter der „Aktiven“, Gert Vogel, im Alter von

66 Jahren. Gert Vogel war seit 1980 für die Eintracht in verantwortungsvollen

Positionen ehrenamtlich tätig.

 

Die 1. Mannschaft steigt in die Landesliga Mitte auf.  Die  2. Mannschaft verpasst  den

Aufstieg in die Bezirksliga nur denkbar knapp in der Relegationsrunde.

Der A-Jugend gelingt der Aufstieg von der Kreisliga in die Bezirksklasse.

 

2008

Die 1. Mannschaft steigt in die Gruppenliga ab. Die 2. Mannschaft steigt erstmals in der

Vereinsgeschichte in die Kreisoberliga auf. Die U 14 und U 16 Mannschaften der Mädchen

wurden Kreismeister; die U 16 wurde auch Hallenkreismeister und die U 14 holte darüber

hinaus den Bezirkspokal.

 

2009

Die 1. Mannschaft kommt auf Platz 8 der Gruppenliga Giessen / Marburg.

Die 2. Mannschaft steigt aus der Kreisoberliga in die A-Klasse ab.

Die E-Jugend wird Kreismeister und Kreispokalsieger. 

Die Damenmannschaft erreicht den 4. Platz in der Bezirksliga.

Die Mädchen der U16 werden Bezirksmeister und Kreismeister und steigen in die

Hessenliga auf.

 

2010

Umbau und Renovierung des Vereinsheimes am Waldsportplatz in Lollar.

Durch den Einsatz und das Engagement einzelner Mitglieder konnte dies nur bewerkstelligt werden.

Die 1. Mannschaft sichert sich am letzten Spieltag die Meisterschaft in der Gruppenliga Gießen - Marburg und steigt in die Verbandsliga Hessen Mitte auf.

Die 1. Frauenmannschaft steigt ungeschlagen in Gruppenliga auf.

2011

Die erste Mannschaft steigt aus der Verbandsliga Mitte in die Gruppenliga ab.

Der Trainer Rolf Sichmann und der Abteilungsleiter Fußball, Markus Müll-Hennig stellen Ihre Ämter zur

Verfügung.

Die zweite Mannschaft hat sich für die Relegation zur Kreisoberliga qualifiziert.

Die Mädchenmannschaft U16 wird Sieger des Regionalentscheides.

 

2012


Die 1. Mannschaft der Männer steigt von der Gruppenliga in die Verbandsliga auf. Erstmals in

der Vereinsgeschichte wird die 1. Männermannschaft mit dem Fair-Play-Preis des Hessischen

Fußballverbandes ausgezeichnet; sie war in der Saison 2011/ 2012 die fairste Mannschaft aller

hessischen Gruppenligen der Männer. Der 2. Frauenmannschaft gelingt der Aufstieg von der

Kreisoberliga in die Gruppenliga. Die Mädchenmannschaft U16 wird Meister der Gruppenliga,

Kreispokalsieger und Kreismeister in der Halle.
Die Eintracht Lollar gründet mit dem SV Staufenberg für die männlichen C- bis A-Jugendmannschaften

die Jugendspielgemeinschaft Staufenberg/ Lollar.

Im September 2012 trennt sich die Eintracht Lollar von Trainer Timo Becker. Auch der Sportliche Leiter

der Eintracht Lollar, Haydar Kilinc tritt von seinen Ämtern zurück.

Markus Müll-Hennig wird nach seinem Ausscheiden von 2011 wieder Sportlicher Leiter und Trainer der

ersten Mannschaft.